Sonntag, 27. November 2016

Das tausendste Rad

Am Dienstag wurde – unbemerkt – das 1000ste Fahrrad an einen vor Freude strahlenden Flüchtenden ausgegeben.  Oder war es erst das 998ste? So genau wissen wir es nicht. Wichtig ist vor allem, dass hinter jedem Einzelnen dieser rund tausend Räder eine kleine Geschichte steckt. Da war das Fahrrad mit der Radlaufglocke. Oder das komplett kaputte, schwarz-grüne Kindermountainbike, das wir zusammen mit dem Jungen, der es bekommen hat, über drei Wochen hinweg wieder montiert haben. Da war das schwarze Herrenrad, das wir bei strömendem Regen ausgegeben haben. Da waren die vielen, vielen Räder, die wir im Frühjahr und Frühsommer ausgegeben haben, teils nach langwierigem Losverfahren. Da war die Mutter, die ihren Sohn tatkräftig beim Montieren unterstützt hat. Und vor allem erinnern wir uns an die vielen glücklichen Gesichter der Menschen, die nach den letzten Reparaturen ihr Fahrrad mit nehmen konnten. Vielen herzlichen Dank an alle Spender und Helfer!