Donnerstag, 24. September 2015

Lust auf ein 2-Minuten Video über unser Projekt?

Vor zwei Wochen wurden wir am Dienstagabend von einem Kamerateam begleitet. Entstanden ist ein wirklich schönes, kurzes Video über unser Projekt. Erstaunlicherweise ist das große Chaos von 50 durcheinander wuselnden Menschen kaum bemerkbar :-)

https://www.gut-leben-in-deutschland.de/SharedDocs/Blog/DE/09-September/2015-09-22-bikes-without-borders.html

Mittwoch, 16. September 2015

Sonntags sind wir nun auch regelmäßig vor Ort

Jeden Dienstag sind wir wieder überzeugt: dieser Andrang ist nicht mehr zu toppen. Und dann: So viele Fahrräder haben wir noch nie an einem Tag gespendet bekommen und auch noch nie so viele Räder an Flüchtlinge weitergegeben! Auch so viele Helfer waren noch nie an einem Tag da - was für ein Glück! Was für eine Hilfsbereitschaft! Und ja, was für eine Gegendemo zu diesem Kargidaklüngel.
Was heißt das für uns? Genau, wir müssen uns an die neue Größe anpassen und haben zur Zeit nur ein Ziel: möglichst effizient möglichst viele Fahrräder annehmen und weiter verteilen.

Als erste Maßnahme sind wir ab sofort zusätzlich regelmäßig sonntags ab 13 Uhr vor Ort. Hier wird in Ruhe an den schweren Fällen repariert, die Werkstatt wieder befüllt und so der Dienstag vorbereitet. Sonntags werden keine Fahrräder an Flüchtlinge ausgegeben. Rad- und Materialspenden nehmen wir gerne auch sonntags an als Ausweichtermin an. Vor allem aber werden auch sonntags fleißige Schrauber und natürlich Schrauberinnen gerne gesehen! Es gibt viel zu tun!

Was für Spenden brauchen wir gerade? 
- Fahrräder können wir aktuell nur annehmen, wenn sie (fast) fahrtüchtig sind. Wir brauchen aktuell auch diese nicht sehr dringend und freuen uns darüber auch noch im Oktober oder November.
- Ersatzteile werden immer benötigt. Vor allem alles was schnell kaputt geht: Mäntel, Schläuche, Beleuchtung, Klingeln, Griffe, Bremsschuhe, Fahrradhelme, Schlösser, etc. Stabile große Teile wie Rahmen, Gabeln, Lenker, Gepäckträger können wir derzeit nicht lagern.
- Werkzeug: besonders Fahrradspezialwerkzeug (Kettennieter, Konusschlüssel, Zentrierständer, Kurbelabzieher, etc.) wird noch benötigt. Aber auch eine kleine Stehleiter, ein Akkuschrauber, ein Seitenschleifer und einfach nur ein Besen :-)


Ach ja, und das Speeddating gestern war ein riesen Erfolg. Es waren sehr viele Interessierte da, wovon wir so einige sicherlich mal bei einem Reparaturtreff wiedersehen werden!
Einen Radiobeitrag vom Speeddating gibts hier.

Und zu guter Letzt: Lust auf eine andere Perspektive auf unsere Werkstatt? In diesem Beitrag über das Quartier Zukunft und zukünftiges nachhaltiges Stadtleben des SWR taucht auch BWB auf.

Wirklich zuletzt eine Erinnerung an den Park(ing) Day am Freitag (18.9.) in der Ludwig-Wilhelm Straße (-> siehe voriger Eintrag).


Donnerstag, 10. September 2015

Termine, Termine...

In der kommenden Woche steht wieder einiges an:

Sonntag ab 12 Uhr (13.9.): Reparaturtreff bei unserer Werkstatt am Menschenrechtszentrum. Alle, die Lust haben an Rädern zu schrauben sind herzlich willkommen! Es ist auch eine Gelegenheit möglichr Rad- und Materialspenden abseits des Dienstagstrubels loszuwerden.

Dienstag ab 15 Uhr (15.9.): wir sind beim Speed-Dating im Pavillon hinter dem Schloss. Hier gibt es die Möglichkeit mit verschiedenen Organisationen der Flüchtlingshilfe zu sprechen. Eine gute Gelegenheit für alle, die aktiv werden wollen! Mehr Infos.

Dienstag ab 18 Uhr (15.9.): Unser regulärer Dienstagstreff bei dem die Flüchtlinge Räder bekommen können und natürlich auch ihre Fahrräder reparieren können. Hilfe ist immer willkommen! Auch hier gibt es immer einiges zu schrauben.

Freitag ab 10 Uhr (18.9.): Zum zweiten Mal findet der Park(ing)Day in Karlsruhe statt und wir sind dabei. wieder in der Ludwig-Wilhelm Straße in der Oststadt. Wer mitmachen möchte ist herzlich willkommen: Einfach am Freitag in die Ludwig-Wilhelm Str. kommen und einen Parkplatz umwandeln in öffentlichen Raum für Menschen. Von Bikes Without Borders werden wir Passanten die Möglichkeit geben alte Fahrradschläuche zu flicken. Komm auch du auf einen Schlauch vorbei :-)
Mehr Infos gibt es beim Quartier Zukunft.


Und noch ein schneller Rückblick auf letzten Dienstag: Wahnsinn, wie viel los war. Wir haben noch nie so viele Räder an einem Tag ausgegeben, aber auch noch nie so viele Spenden bekommen und vor allem Angebote mitzuhelfen! Es hat Spaß gemacht! Wir freuen uns auf kommenden Dienstag.



Dienstag, 1. September 2015

Kurzer Nachtrag: der BNN-Artikel zeigt Wirkung

Wie bereits erwähnt, hat die BNN letzte Woche über unser Projekt berichtet.
Ergebnis war, dass beim heutigen Reparaturtreffen schätzungsweise 40 neue Räder, sowie Werkzeug und Ersatzteile gespendet wurden.
Wir sind beeindruckt von der Spendenbereitschaft der Karlsruher und möchten uns für die Spenden herzlich bedanken!
Viele der Räder haben auch direkt wieder einen neuen Besitzer gefunden, da trotz des schlechten Wetters erneut zahlreiche Flüchtlinge gekommen waren. Diesmal waren auch viele Familien mit kleinen Kindern dabei, insbesondere aus Syrien. Leider konnten wir nicht alle Kinder mit Fahrrädern, Rollern oder Drei-Rädern beglücken. Falls also noch jemand ein altes Kinderrad hat, das er nicht mehr benötigt, würden wir uns sehr darüber freuen. Auch Stützräder und Kinderhelme wären sehr hilfreich.

Danke!

BNN berichtet über unser Projekt

Letzten Dienstag hat uns Anne Weiss von der BNN besucht. Herausgekommen ist ein sehr gelungener Artikel, der den "Alltag" in unserem Projekt beschreibt:
BIld