Mittwoch, 16. September 2015

Sonntags sind wir nun auch regelmäßig vor Ort

Jeden Dienstag sind wir wieder überzeugt: dieser Andrang ist nicht mehr zu toppen. Und dann: So viele Fahrräder haben wir noch nie an einem Tag gespendet bekommen und auch noch nie so viele Räder an Flüchtlinge weitergegeben! Auch so viele Helfer waren noch nie an einem Tag da - was für ein Glück! Was für eine Hilfsbereitschaft! Und ja, was für eine Gegendemo zu diesem Kargidaklüngel.
Was heißt das für uns? Genau, wir müssen uns an die neue Größe anpassen und haben zur Zeit nur ein Ziel: möglichst effizient möglichst viele Fahrräder annehmen und weiter verteilen.

Als erste Maßnahme sind wir ab sofort zusätzlich regelmäßig sonntags ab 13 Uhr vor Ort. Hier wird in Ruhe an den schweren Fällen repariert, die Werkstatt wieder befüllt und so der Dienstag vorbereitet. Sonntags werden keine Fahrräder an Flüchtlinge ausgegeben. Rad- und Materialspenden nehmen wir gerne auch sonntags an als Ausweichtermin an. Vor allem aber werden auch sonntags fleißige Schrauber und natürlich Schrauberinnen gerne gesehen! Es gibt viel zu tun!

Was für Spenden brauchen wir gerade? 
- Fahrräder können wir aktuell nur annehmen, wenn sie (fast) fahrtüchtig sind. Wir brauchen aktuell auch diese nicht sehr dringend und freuen uns darüber auch noch im Oktober oder November.
- Ersatzteile werden immer benötigt. Vor allem alles was schnell kaputt geht: Mäntel, Schläuche, Beleuchtung, Klingeln, Griffe, Bremsschuhe, Fahrradhelme, Schlösser, etc. Stabile große Teile wie Rahmen, Gabeln, Lenker, Gepäckträger können wir derzeit nicht lagern.
- Werkzeug: besonders Fahrradspezialwerkzeug (Kettennieter, Konusschlüssel, Zentrierständer, Kurbelabzieher, etc.) wird noch benötigt. Aber auch eine kleine Stehleiter, ein Akkuschrauber, ein Seitenschleifer und einfach nur ein Besen :-)


Ach ja, und das Speeddating gestern war ein riesen Erfolg. Es waren sehr viele Interessierte da, wovon wir so einige sicherlich mal bei einem Reparaturtreff wiedersehen werden!
Einen Radiobeitrag vom Speeddating gibts hier.

Und zu guter Letzt: Lust auf eine andere Perspektive auf unsere Werkstatt? In diesem Beitrag über das Quartier Zukunft und zukünftiges nachhaltiges Stadtleben des SWR taucht auch BWB auf.

Wirklich zuletzt eine Erinnerung an den Park(ing) Day am Freitag (18.9.) in der Ludwig-Wilhelm Straße (-> siehe voriger Eintrag).


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen